back

Nachhaltigere Rohstoffe

und Materialien.

Wir möchten unsere Artikel verantwortungsvoll herstellen. Wir gehen mit den Ressourcen, die wir benötigen, zuinig um. Und ebenso mit den Menschen, die für uns arbeiten, der Umwelt und der Gesellschaft. Deshalb verwenden wir zunehmend nachhaltigere Materialien. Das bedeutet, dass wir mit Rohstoffen arbeiten, die auf weniger umweltschädliche Art und Weise zu beschaffen sind. Oder aus Restmaterial stammen. 

Wir setzen uns jährlich Ziele für unsere nachhaltigeren Materialien und berichten darüber in unserem Nachhaltigkeitsbericht. Für die kommenden Jahre haben wir uns folgende Ziele gesetzt:

Das Ziel für 2027 lautet: 90% nachhaltigere Materialien.

Die Produkte, zu deren Herstellung mindestens 50% nachhaltigeres Material verwendet wurde, sind an ihrem grünen Label für nachhaltigeres Material zu erkennen.

Nachhaltigere Baumwolle

Unter nachhaltigerer Baumwolle fallen die folgenden Materialien:

Bio-Baumwolle.

Baumwolle ist unser wichtigster Rohstoff. Wir verwenden sie für unsere Basics, unsere Unterwäsche, unsere Bodys und unsere Haushaltstextilien. Immer häufiger entscheiden wir uns für Bio-Baumwolle. Bio-Baumwolle bedeutet, dass während des Anbaus und des Verarbeitungsprozesses natürliche Schädlingsbekämpfungsmittel eingesetzt wurden. Und dass kein Kunstdünger wie bei herkömmlicher Baumwolle verwendet wurde.

 

GOTS Bio-Baumwolle.

Global Organic Cotton Standard (GOTS) ist weltweit das Gütesiegel für biologische Textilprodukte. Wenn ein Produkt GOTS-zertifiziert ist, wurde nicht nur Bio-Baumwolle verwendet. GOTS erhebt nämlich auch Anforderungen an einwandfreie und sichere Arbeitsbedingungen. So nehmen wir Rücksicht auf Mensch & Umwelt.

 

Recycelte Baumwolle.

Ein Artikel aus recycelter Baumwolle wird aus Restmaterial hergestellt. Dieses Restmaterial wird auf Faserniveau reduziert und anschließend zu neuem Garn versponnen. Für Baumwolle verwenden wir vorwiegend Pre-Consumer-Recyclingmaterial. Das bedeutet, dass Restmaterial aus der Produktion (das zum Beispiel beim Schneiden des Stoffes anfällt) wiederverwendet wird. Diese Wiederverwendung von Material sorgt dafür, dass im Vergleich zur herkömmlichen Baumwolle weniger Rohstoffe nötig sind.

 

Außerdem kaufen wir für unsere Kollektion auch Baumwolle über Better Cotton ein. Better Cotton ist nicht bis zum Endprodukt rückverfolgbar, da ein Mass Balance System verwendet wird. Hier erfährst du mehr zum Thema Better Cotton. 

 

Nachhaltigere synthetische Materialien

Zur nachhaltigeren Verwendung synthetischer Materialien arbeiten wir vorwiegend mit recyceltem Polyester. Andere Optionen sind recyceltes Acryl, Acryl-Polylana® und recyceltes Polyamid.

Recycelter Polyester.

Ein Artikel aus recyceltem Polyester wird aus Restmaterial hergestellt. Für Polyester verwenden wir oft Post-Consumer-Recyclingmaterial, indem wir gebrauchte PET Flaschen verwenden. Recycelter Polyester kann auch aus Textilabfällen hergestellt werden. In diesem Fall wird das Textilrestmaterial aus der Produktion (das zum Beispiel beim Schneiden des Stoffes anfällt) wiederverwendet (Pre-Consumer-Recyclingmaterial).  Dieses Restmaterial wird auf Faserniveau reduziert und anschließend zu neuem Garn versponnen. 

 

Nachhaltigere Viskose

Unter nachhaltigere Viskose fallen unter anderem Livaeco, EcoVero, Lyocell. Durch den Einsatz dieser Materialien erstreben wir einen nachhaltigeren Viskoseanteil. 

Nachhaltigere Viskose.

Viskose ist eine Kunstfaser aus natürlichen Quellen. Dazu gehören Holz und Agrarprodukte. Wenn ein Artikel nachhaltigere Viskose enthält, bedeutet das, dass zur Herstellung weniger Wasser als bei herkömmlicher Viskose verwendet wurde. Außerdem werden die Chemikalien zur Herstellung des Garns wiederverwendet, so dass sie nicht in der Umwelt landen.

Andere nachhaltigere Materialien

Undyed.

Undyed sieht von der Farbe her anders als ein weißer oder bunter Stoff aus. Das liegt daran, dass ein undyed Artikel nicht gefärbt ist. Im Falle eines Baumwollartikels begegnet man der Baumwolle also in ihrer Originalfarbe. Beim Herstellungsprozess sind deshalb weniger Wasser und Energie nötig. Außerdem werden keine Chemikalien verwendet, um das Produkt zu färben. Das führt zu einem Produkt, das weniger umweltschädlich ist.