Babyschlafsäcke

Anzeigen als
Switch-Wiedergabe
Switch-Wiedergabe

4 Produkte

pro Seite

You have seen 4 of 4 products

Anzeigen als
Switch-Wiedergabe
Switch-Wiedergabe

4 Produkte

pro Seite
back

Babyschlafsäcke

Ein Schlafsack für dein Baby für einen bequemen und sicheren Schlaf

 

Weißt du schon, worauf du beim Kauf eines Babyschlafsacks achten solltest? Kennst du den Unterschied zwischen einem Winter-Babyschlafsack, einem Sommer-Babyschlafsack und einem 4-Jahreszeiten-Babyschlafsack? Alles über den richtigen Schlafsack, damit deine kleine Maus eine sichere und bequeme Nacht hat, erfährst du hier.

 

Wie solltest du einen Babyschlafsack verwenden?

- Zieh deinem Baby abhängig von seiner Körpertemperatur einen Body oder Pyjama an;

- Wasch den Schlafsack häufig;

- Prüf den Schlafsack hin und wieder auf lose Nähte, lose Fäden usw.

- Deck dein Baby nicht noch zusätzlich mit einem Laken oder einer Decke zu;

- Nimm keinen Schlafsackgurt; lieber eine sichere Einwickelmethode.

 

Wie oft solltest du einen Winter-Babyschlafsack, Sommer-Babyschlafsack oder 4- Jahreszeiten-Babyschlafsack waschen?

Regelmäßig. Dein Baby schwitzt, sabbert, weint und ist manchmal verschnupft. Und das bedeutet: jede Menge Bakterien. Achte darauf, dass du den Reißverschluss vor der Wäsche in der Waschmaschine schließt und halte dich an die Waschvorschriften.

 

Wie solltest du dein Baby im Schlafsack anziehen?

Das Anziehen an sich ist nicht so schwierig. Die Schwierigkeit kann eher darin bestehen zu entscheiden, ob du für dein Baby das Richtige gekauft hast. Achte dabei auf Folgendes:

 

- Der Schlafsack darf sich nur über den Kopf ziehen lassen, wenn der Reißverschluss geöffnet ist;

- Zwischen den Armausschnitten müssen zwei deiner Finger passen;

- Die Ärmchen können ohne Öffnen des Schlafsacks nicht mühelos in den Ärmel zurückgezogen werden;

- Du triffst die richtige Wahl zwischen Winter-, Sommer- und 4-Jahreszeiten-Schlafsack.

 

Wann ist ein Babyschlafsack zu groß?

Der Schlafsack deines Babys hat Armausschnitte oder Ärmel und liegt am Oberkörper eng an den Rumpf an. So wird ein Drehen verhindert. An den Beinen läuft der Babyschlafsack weit auseinander, damit die Beinchen genug Bewegungsfreiheit haben. Besonders wichtig ist die Auswahl der richtigen Größe. Er darf zum Beispiel an den Armöffnungen oder am Halsausschnitt nicht zu weit sein. Allerdings darf er aber auch nicht zu straff anliegen.

 

Wann zieht dein Baby einen Winter-, Sommer- oder 4-Jahreszeiten-Schlafsack an?

Sobald dein Baby im Bett beweglicher wird. In den ersten Wochen kann ein Laken oder eine Decke prima sein, aber sobald dein Baby im Bett mehr herumwühlt, ist das nicht sicher und auch nicht praktisch. Die kleine Maus kann ihr ganzes Bett beiseiteschieben. Deshalb ist ein Babyschlafsack supertoll, denn dann kann das Kind weniger abrücken. Über die Art des Schlafsacks entscheidest du anhand der Temperatur des Babyzimmers und der Körpertemperatur des Kindes.

 

Was ziehst du deinem Baby im Schlafsack an?

Auch Erwachsene liegen in Schlafsachen im Schlafsack und das sollte dein Baby auch. Aber wie wählst du die richtige Babynachtkleidung aus? Ganz einfach: Check die Temperatur des Babyschlafsacks und wähle danach die Schlafkleidung für dein Baby aus.

 

Fühlt es sich kalt an? Dann zieh deinem Schätzchen einen etwas wärmeren Pyjama oder Body in seinem Schlafsack an. Wenn die Wärme stimmt, reicht ein einfacher Pyjama oder Body.

 

Warum sollte dein Baby im Schlafsack liegen?

Aus folgenden Gründen ist für dein Baby ein Babyschlafsack viel besser als eine Decke oder ein Laken:

 

  1. Dein Baby kann seine Decke sehr leicht abwerfen, sodass es nicht abgedeckt ist. Die Folge: es kriecht wieder unter die Decke, sodass es unter Umständen zu Atembehinderungen kommt.

 

  1. Der Gefahr eines plötzlichen Kindstodes aufgrund einer Bauchlage wird vorgebeugt.

 

  1. Deinem Kind wird nicht kalt, da es kein Laken oder Decke zum Abwerfen hat.

 

  1. Die Gefahr, aus dem Bett zu fallen, ist viel geringer. Vor allem, wenn dein Baby ein waghalsiger Klettermaxe ist.

 

Wann liegt dein Baby in einem zu dünnen Schlafsack?

Ob der Stoff zu dünn ist, findest du heraus, wenn du auf die Temperatur im Babyzimmer achtest. Die optimale Temperatur liegt zwischen 16 und 18 Grad. Du kannst prüfen, ob es deinem Baby nicht zu warm oder zu kalt ist, indem du kurz seinen Nacken oder seine Füße anfühlst. Fühlen sie sich gut und angenehm warm an? Dann liegt dein Baby nicht in einem zu dünnen Babyschlafsack. Außerdem kannst du ja immer noch zwischen einem Winter-, Sommer- und 4-Jahreszeiten-Schlafsack wechseln.

Das Produkt ist jetzt in Ihrem Warenkorb

Wil je op de hoogte blijven van de nieuwe aanbiedingen?

Remind me later

Thank you! Please check your email inbox to confirm.

Oops! Notifications are disabled.